Projects and Cooperative Endeavours

PHAROS: Art History Photo Archive Consortium

Ende Januar 2013 fand auf Initiative der Frick Collection und mit Unterstützung der Kress Foundation ein zweitägiges Kolloquium in New York statt, auf dem die Leiter großer kunsthistorischer Fototheken die Zukunft der Bildarchive diskutierten. Als gemeinsames Ziel wurde u.a. die Digitalisierung der Fototheken und die Verlinkung der Daten in einer übergreifenden Plattform formuliert. Mit mehreren Pilotprojekten (u.a. dem Corpus Gernsheim) sollen in einem ersten Schritt Erfahrungen gewonnen werden. Weitere Treffen in London (Oktober 2013) sowie Florenz und Bologna (Oktober 2014) hatten u.a. die Analyse der Daten und die Weiterentwicklung der Datenstruktur zum Gegenstand. Ein Antrag für die Programmierung einer Image Searchable Database ("Computer Vision") an die Kress Foundation wurde im Mai 2015 bewilligt. Siehe auch: The Future of Photoarchives

Arbeitskreis Graphik vernetzt

Seit Ende 2012 ist die Fotothek Mitglied im Arbeitskreis »Graphik vernetzt«, dem etwa 50 graphische Sammlungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz angehören und der es sich zur Aufgabe gemacht hat, gemeinsame Digitalisierungsstandards zu verabreden und Strategien für die weitergehende digitale Vernetzung graphischer Sammlungen zu entwerfen. Die im Rahmen des Le Blanc-Projektes erstellten umfangreichen Erschließungsdaten und Digitalisate zur Druckgraphik (Abteilungen Le Blanc, Bartsch, Incisioni) wurden für die Betaversion der Verbunddatenbank "Graphikportal" bereitgestellt, die im Auftrag des Arbeitskreises von Foto Marburg für die zunächst druckgraphischen Bestände der Partnerinstitutionen entwickelt wird und 2015 online gehen soll. Im Unterschied zum Online-Katalog eines Museums ist das Graphikportal als übergeordnete Plattform zu verstehen, die gleichermaßen die Forschung wie das breite Publikum zur Zielgruppe hat. Siehe auch: Arbeitskreis Graphik vernetzt.

Cesi-Projekt

Seit Herbst 2013 ist die Fotothek Kooperationspartner des Projektes »Genealogie und Heraldik im Umfeld des Linceo Federico Cesi« am Deutschen Historischen Institut (Dr. Andreas Rehberg). Umfangreiche Fotokampagnen von Ausstattungsprogrammen der Paläste Gaddi-Cesi (Rom), Castello Cesi (S. Angelo Romano), Castello Cesi (S. Polo die Cavalieri) und Castello Cesi (Acquasparta) fanden 2013 und 2014 statt.

Art Historical Picture Libraries and Photographic Libraries

http://www.fototheken.de/

Das Corpus Photographicum of Drawings (Corpus Gernsheim) als Forschungsinstrument

Seit 2012 veranstaltet die Fotothek jährlich stattfindende Tagungen und Studienkurse zur Zeichnungsforschung:

November 2012: Zeichnungen im Fokus – Focus on Drawings . Studientag zu Ehren von Jutta Gernsheim und in memoriam Walter Gernsheim

November 2013: Zeichnen und Zeichner im Rom des 18. Jahrhunderts Grandtour, Kunstmarkt und Kunstexport

April 2014: Italienische Barockzeichnung

November 2015: Renaissance-Zeichnungen für und nach Skulptur

Fototeca Unione

Affiliated to the photographic collection is the Fototeca dell'Unione di arte post-antica romana. On 25 June 1956 the directors of the Italian and foreign cultural institutes belonging to the Unione Internazionale degli Istituti di Archeologia, Storia e Storia dell'Arte in Roma decided to set up a photographic collection dedicated to the topography of Rome and Roman art of the post-classical period, which was to be put together in close cooperation with Bibliotheca Hertziana, Max Planck Institute for Art History in Rome. By 2011 the annual contributions from the Unione had funded the acquisition of a total of 24,922 photographs, partly in the form of negatives and, since 2005, also as digital image files. The holdings of the Fototeca Unione are fully integrated into the photographic collection of the Bibliotheca Hertziana and marked with an Unione stock number.


Abgeschlossene Projekte

The »Le Blanc« Project

The photographic collection has an unparalleled collection of photographs of reproductive prints after Italian works of art. Begun in the 1970s and systematically expanded and kept up to date with the latest research, the collection was designed to provide much-needed illustrations for Charles Le Blanc’s Manuel de l’amateur d’estampes, published between 1854 and 1890, and Adam Bartsch’s Le peintre-graveur, published between 1843 and 1876. The collection is complemented by a large body of photographs after volumes of engravings. [... more]

MS Wissenschaft 2012

Eine Ausstellung zum Mitmachen im Wissenschaftsjahr »Zukunftsprojekt Erde« im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung 30. Mai – 15. Oktober 2012 [... mehr]

Ernst Steinmann, Domenico Anderson und »Die Sixtinische Kapelle«

Am 31. Oktober 1512 wurde das Deckenfresko Michelangelos in der Sixtinischen Kapelle des Vatikan enthüllt. Die Fotothek der Bibliotheca Hertziana, Max-Planck-Institut für Kunstgeschichte, bearbeitet zur Zeit die historischen Bildbestände zur Sixtinischen Kapelle. [... mehr]