Dr. Michael Schmitz

Bibliothek, Sacherschließung

schmitz(at)biblhertz.it+39 0669 993-302

Geboren 1973 in Leipzig. 1994–1999 Studium in Münster und Siena. 1998–2000 wiss. Volontär am Westfälischen Landesmuseum, Münster. 2000 Magister Artium. 2001–2004 Doktorandenstipendiat an der Bibliotheca Hertziana. 2005 Promotion: »Pietro Cavallini in Santa Cecilia in Trastevere«, Münster (WWU). 2005–2006 Mitarbeiter mit wiss. Aufgaben in der Fotothek der Bibliotheca Hertziana. 2006–2008 wiss. Mitarbeiter im Forschungsprojekt »Die Kirchen der Stadt Rom im Mittelalter 1050–1300« (Corpus Cosmatorum), Zürich (UZH). 2006–2008 Ausbildung zum wiss. Bibliothekar, Berlin (HU). Seit 2009 wiss. Mitarbeiter der Bibliothek.

Forschungsschwerpunkte

Kunst des Mittelalters und der Frühen Neuzeit in Italien

Kunst und Topographie der Stadt Rom

Publikationen (OPAC-Recherche)

Publikationen (Auswahl)

»Victorien und Panzerstatuen: Antike Vorbilder einer Sonderform des spätmittelalterlichen Racheengels«, in Kosmos Antike. Zur Rezeption und Transformation antiker Ideen in der Kunst. Eine Festschrift für Dieter Blume, hg. v. Maren Neun, Stephan Rössler u. Benjamin Rux, Weimar 2015, 187–210.
»Der Fischmarkt in Rom«, in Lukullinaria. Von A(peró) bis Z(uckerhut). Sybille Ebert-Schifferer zum 60. Geburtstag (Miscellanea Bibliothecae Hertzianae), Rom 2015, 135–143.
Pietro Cavallini in Santa Cecilia in Trastevere. Ein Beitrag zur römischen Malerei des Due- und Trecento (Römische Studien der Bibliotheca Hertziana, Bd. 33), München 2013 (Diss. Uni Münster 2005).
»Die Bibliothek. Ihre Geschichte von 1913 bis 2013«, in 100 Jahre Bibliotheca Hertziana – Max-Planck-Institut für Kunstgeschichte. Die Geschichte des Instituts 1913–2013, hg. von Sybille Ebert-Schifferer, unter Mitarbeit von Marieke von Bernstorff, München 2013, 208–225.
»Kunstbibliotheken-Fachverbund (Florenz, München, Paris, Rom)«; »Biblioteca Ambrosiana, Mailand«; »Biblioteca Apostolica Vaticana, Vatikanstadt«; »Biblioteca Medicea Laurenziana, Florenz«; »Biblioteca Nazionale Centrale, in Florenz (BNCF) und in Rom (BNCR)«; »Biblioteca Nazionale Marciana, Venedig«, in Lexikon der Bibliotheks- und Informationswissenschaft (LBI), hg. v. Stefan Gradmann u. Konrad Umlauf, Bd. 1, Stuttgart 2009–2011, 84–86, 525.
»Die Bibliotheksabteilung der Bibliotheca Hertziana – ihre Entwicklung von der Gründung bis heute« [Elektronische Ressource], Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft der Humboldt-Universität zu Berlin (Berliner Handreichungen zur Bibliothekswissenschaft, 273), Hochschulschrift, Masterarbeit 2008, URL: http://edoc.hu-berlin.de/series/berliner-handreichungen/2010-273 (Stand 7. Januar 2014), URN: urn:nbn:de:kobv:11-100113237. 
»Santa Maria Antiqua«, in Rom. Meisterwerke der Baukunst von der Antike bis heute. Festgabe für Elisabeth Kieven, hg. v. Christina Strunck, Petersberg 2007, 134–137.
»Die Wandmalereien des Pietro Cavallini in Santa Cecilia in Trastevere: Bauaufnahme und Rekonstruktion des malerischen Dekorationssystems unter Zuhilfenahme eines Tachymeters«, in Jahrbuch der Max-Planck-Gesellschaft 2005, 25–31, URL: http://www.mpg.de/863779/forschungsSchwerpunkt?c=166398 (Stand: 7. Januar 2014).

 

 

 

zurück