Cecilia Mazzetti di Pietralata, Ph.D.

Kooperationsprojekt

mazzetti(at)biblhertz.it+39 0669 993-386

Geboren in Rom. 1992–1997 Studium der Kunstgeschichte an der Universität »La Sapienza« in Rom (Fakultät »Lettere e Filosofia«). 1997 Tesi di Laurea über die Dekoration des Kreuzganges von S. Maria sopra Minerva zu Rom. 1997–2000 Scuola di Specializzazione in Storia dell’Arte medievale e moderna an der Sapienza in Rom; 2004 Diploma di Specializzazione mit einer Arbeit über die Sammlung des Kardinals Rodolfo Pio di Carpi. 2000–2003 Doktorandinstipendiatin der Universität »La Sapienza«, Rom. April 2004 Abschluß der Dissertation mit dem Titel »Joachim von Sandrart (1606–1688). Catalogo ragionato dei disegni«. 1999 Praktikum an der Galleria Nazionale d’Arte Antica di Palazzo Barberini, Abteilung Flämische und Niederländische Malerei. 1998–2004 Assistentin bei Prof. Silvia Danesi Squarzina (Lehrstuhl für Neuzeitliche Kunstgeschichte, Universität »La Sapienza«, Rom). 2004 Postdoc-Stipendiatin der Fondazione San Paolo an der Bibliotheca Hertziana. 2005 Forschungsstipendium (Assegno di ricerca) an der Universität Ferrara. 2005–2012 Lehraufträge an der Sapienza im Fachbereich Landschaftsarchitektur und der Universität Ferrara (Fachbereich Neuzeitliche Kunstgeschichte). 2006–2010 wissenschaftliche Projektmitarbeiterin der Bibliotheca Hertziana mit dem Forschungsprojekt »Die Künstlerbiographien des 17. Jahrhunderts in der Teutschen Academie des Joachim von Sandrart: eine italienische Ausgabe«.
Seit 2007 assoziierte wissenschaftliche Mitarbeiterin des Projektes »Sandrart.net« (kommentierte Online-Edition von Joachim von Sandrarts »Teutscher Academie der Edlen Bau-, Bild- und Mahlerey-Künste« (1675–80).
Dezember 2010 – Juni 2011 wissenschaftliche Projektmitarbeiterin der Bibliotheca Hertziana mit dem Forschungsprojekt »Gli Stati delle Anime della Parrocchia di S. Andrea della Fratte relativi ai palazzi Zuccari e Stroganoff 1598-1869«.
Seit Oktober 2011 freie wissenschaftliche Kooperation mit den Vatikanischen Museen (Abteilung Wandteppiche und Textilien) für ein Forschungsprojekt über die Arazzi der Sixtinische Kapelle nach den Kartons von Raffael.
Während ihrer wissenschaftlicher Tätigkeit hat sie Beiträge über Joachim von Sandrart und den künstlerischen Austausch zwischen Rom und den deutschsprachigen Raum, über Sammlungsgeschichte in Rom vom XVI. bis XVIII. Jahrhundert (Sammlungen Pio, Raggi, Savelli) und über Gartengeschichte veröffentlicht.

Publikationen (OPAC-Recherche)

zurück